Fotoshooting am Harlachberg

Auf unserer heurigen „Schnuppertour“ am Harlachberg –> https://woidriders.eu/?p=6762

war auch der Dieter dabei, ein befreundeter Fotograf aus Viechtach, der sich bereit erklärte den Tag „fachgerecht“ festzuhalten. Die Ergebnisse reiche ich hiermit nach 🙂 Mit sehr freundlicher Genehmigung von Dieter Neumann, https://dieter-neumann-fotografie.de

Dieters Eindrücke vom Tag könnt Ihr auf seiner Website hier nachlesen: https://dieter-neumann-fotografie.de/unterwegs-mit-den-woidriders/

Ich bedanke mich – auch in Namen der anderen Teilnehmer – nochmals recht herzlich für Deine Mühen. Ich mach selber ein bisserl was mit Foto&Nachbearbeitung, daher kenne ich den Zeitaufwand für so was. Weiß ich zu schätzen!

 

Der Arberkamm…

…einer der schönsten Kammtrails im Woid überhaupt: der Arberkamm. Auf dem Höhenzug entlang der höchsten Bayerwaldgipfel zu biken stellt Euch vor großen Herausforderungen: bergauf/bergab durch verblocktes Terrain bedeutet Schieben, Tragen und Trailsurfing in schweißtreibendem Wechsel. Klasse! Nach Einkehr auf der Scharebenhütte gabs als Schmankerl noch eine neue Kombi vom 5er Trail und dem unteren Hochfalltrail oben drauf.

Apropos Hochfalltrail: dazu gibts hier demnächst eine Erweiterung um ca. 100 Runtermeter inklusive neuem Startpunkt. Dranbleiben, ride on 🙂 Dank an Johannes für Mitmachen und die Geduld beim Trailscouten heute!

Buidl!

 

Der Ossertrail

nüx für Anfänger. Der anspruchsvollste Trail im Bayerwald – Gegenvorschläge werden gerne angenommen 😉 Wir kennen zumindest nix vergleichbares im Woid. Schon der Uphill ist gnadenlos; der Downhill zeigt dann auch fahrtechnisch guten Bikern seine Grenzen. Beide sind wir heute mehrmals „over the bars“ …. lange keinen solchen Spaß gehabt! Der Roland is schon ein Hund, nach einem Jahr Pause so einen Knochenbrecher probieren ist schon….aber hallo 😉

im Anschluß noch einen Spezialauftrag bekommen: Fahrtechnik-Crashcurs „Springen/Dropen“ in 10 Minuten. Check. He did it. Lösungsweg: ich fahr vor, Du fährst nach, Geheult wird später -> das wars dann auch schon 😉

Tourbericht Sternknockel/Harlachberg + Hochfalltrail

2017 leider ausgefallen, jetzt hats endlich geklappt: die Schnuppertour der Woidriders! Bei Traumwetter schickte ich letzten Sonntag den Manuel, Max, Georg, Willi, Paul und den Dieter auf die Trails um den Sternknockel und den Harlachberg, zwei eher unscheinbare Hügel vor dem Arberkamm bei Böbrach. Klein aber OHA, so ganz harmlos sind die dann doch nicht 😉 Oder anders: Spaß hatten alle dabei, manche halt schiebend 😀 Letztendlich saßen dann ja doch alle am Biertisch am Gasthaus Eck, und die paar Kratzer…geh weida… Bedanke mich herzlich fürs Mitmachen und fürs Freibier (schon wieder…läuft bei mir…hihi….)!

Für die diejenigen, die dann immer noch nicht genug hatten gabs als Sahnehäubchen (für den Max aus Ösiland: Schlagobers!) noch den Hochfalltrail vom Kleinen Arber runter: Georg und Willi waren willig, und nach zügigem Treten und ein paar fragenden Blicken, als ich mein Bike zum Gipfelsturm aufschulterte (*grins*) gabs zur Belohnung ein perfektes Woidpanorama und den Hochfalltrail oben drauf. Sichtlich beeindruckt waren die zwei über das Trailpotenzial, daß das Arberlandrevier zu bieten hat. Lange schon keine so breiten Grinsefresse-Gesichter gesehen 😀 😀 Bedanke mich auch hier fürs mitmachen, Schultern/Tragen und durch verblocktes Gelände wieder runter definitiv nicht jedermanns Sache, Reschpekt!

Buidl! Heute gabs Untersützung durch den Fachmann: Dankeschön an Dieter Neumann für seine Mühen heute als Tourfotograf! Ein Foto schon mal vorab, die gesamten Bilder vom Dieter dann noch mal in einem extra Beitrag. Hier die Bilder aus meinen (Amateur-)Händen. Die gibts von mir in voller Auflösung wie immer auf Anfrage.

https://dieter-neumann-fotografie.de/

Tour 1: Sternknockel&Harlachberg

(Bildrechte: Klaus-Dieter Neumann)

 

Tour 2: Hochfalltrail Standard:

 

…mal wieder aufm Hirschenstein :-)

…muß eigentlich nicht mehr groß erklärt werden, die Trails über Bernried sind einfach erste Sahne. Sommerwetter gabs noch oben drauf – genial, auf dem trockenen Laubrest vom letzten Jahr runter zu zirkeln! Wohl deswegen waren wir so krank, da zweimal rauf zu treten 😉 Danke fürs Freibier (schon wieder….^^) und bis zum nächsten Trailride!

Neues von der LoderHART

Heute auf der Loderhart mal nach dem Rechten gesehen – und gleich mal einen Fehler in der bisherigen „Loderharttrail“-Tour beseitigt. Das Gipfelglück liegt noch etwas höher als bisher angenommen – müsst Ihr Euch nochmal ca. 10 Minuten Schieben antun, die sich aber lohnen! Besserer Ausblick, Schönerer Trailhead. Der Trail über die Loderhart genauso grantig wie eh und je, zudem aktuell einen Haufen Windwurf im Weg – Obacht gem!

Interessierte laden sich bitte erst die korrigierte Version hier runter: LoderHART v2

Aktuelle Schneesituation Loderhart/Rusel/Riegelsattel: auf den Wanderwegen ab 900m letzte Restschneefelder, vernachlässigbar. Geloipte Forststraßen teilw. noch schwierig befahrbar, besser noch meiden. Einschätzung/Prognose für die anderen Woidreviere: Hirschenstein müsste ab nächstem WE wohl schon gehen, Woidhauptkamm könnt Ihr noch vergessen – da wirds Mai (pers. Meinung).

Woidsaisonstart 2018: Ruseltrails

…Schnee ist definitiv noch ein Thema auf der Rusel – so ab 800m ü.NN isses aktuell noch schwierig, die plattgewalzten Loipen wie üblich im April mit dem Bike….gewöhnungsbedürftig 😉 hat uns aber nicht von einem tollen Saisonopener abhalten können, alles unter der Schneegrenze perfekt fahrbar und das bei Frühlingswetter, super Sache (y) Dirk war wohl positiv überrascht von den Woidtrails, dachte, das Hardtail wäre ausreichend….na ja, wers mag 😀 😀 Florian war heute im Downhill nur schwer abzuschütteln, das geföööllt mir! Top-Performance zum Saisonstart!

Buidl!

Tourbericht Simbachtrails März 2018

…zur Zeit sehr schwer die Woidriders zum Trailsurfen zu überreden. Woran liegts? Dont know, am Wetter lags heute mal nicht. Schnee nur auf den Forststraßen (wos wurscht is), in den Trails an den Südhängen meist schneefrei und sogar angetrocknet, nur schattig eine Zuckerschicht zum Lernen des dosierten Bremsens – gar nicht so einfach mit den beißenden Saints. Die Sonne wärmt schon kräftig durch den lichten Buchenwald – feine Sache heute! Die wenig benutzten Wanderwege und (geduldeten) Bikestrecken der Innleitn empfehle ich allerwärmstens um im Winter am Ball zu bleiben. Freilich, so Flußhänge gibts auch an Donau, Isar usw. Aber bisher hab ichs nirgendswo sonst so ideal/kompakt auf ein paar Kilometer beinand, alle grundlegenden Moves auf ein paar Stunden intensiv zum üben. Konditionstraining inklusive, die Innhänge sind auch uphill knackig.

Ein paar Bilder gibts auch. Könnt Ihr Euch schön im warmen Wohnzimmer zuhause angucken 😉 *mit-Zaunpfahl-wink*