Woidsaisonstart 2018: Ruseltrails

…Schnee ist definitiv noch ein Thema auf der Rusel – so ab 800m ü.NN isses aktuell noch schwierig, die plattgewalzten Loipen wie üblich im April mit dem Bike….gewöhnungsbedürftig 😉 hat uns aber nicht von einem tollen Saisonopener abhalten können, alles unter der Schneegrenze perfekt fahrbar und das bei Frühlingswetter, super Sache (y) Dirk war wohl positiv überrascht von den Woidtrails, dachte, das Hardtail wäre ausreichend….na ja, wers mag 😀 😀 Florian war heute im Downhill nur schwer abzuschütteln, das geföööllt mir! Top-Performance zum Saisonstart!

Buidl!

Trailscoutingreport Loderharttrails März 2017

Wir machten uns heute zu fünft von Grafling (b. Deggendorf) auf zur näheren Erkundung der Westseite vom Geißriegel runter. Der 1a ist ja schon recht bekannt in der Szene; wir suchten nach mehr. Und wurden sowohl enttäuscht als auch belohnt.

Die auf den Karten vermuteten Trails waren leider fast alle zerstört, zerstückelt oder nicht auffindbar. Schade. Dafür gabs vom Robert einen tollen Tipp in Sachen Gipfelglück – statt dem eigentlichen Geißriegelgipfelkreuz, der einfach nur mitten im Wald steht ohne Ausblick und daher irgendwie sinnfrei, zeigte er uns den Kreuzfelsen: tolles Sonnenbankerl mit prächtigem Ausblick ins Flachland, perfekt. Obendrauf gabs einen netten Übungstrail, den wir auch gleich entsprechend genutzt haben für eine kurze Trainingseinheit.

Letztendlich blieb dann doch „nur“ der 1a von der Loderhart runter – war uns zu wenig 😉 also sind wir noch „eben mal schnell“ den Rohrmünzkracher runter – hat mit Scouting freilich nix zu tun. Wurscht. Geiler Scheiß, wie immer. Inklusive kleiner Überraschung, Robert wär uns beinah in einen ohne Warnschild neu gebaggerten Wasserkanal gefahren…

Schlußendlich dann doch rüber zum Loderhart-Haus und final den 1a gemacht. Der is bekannt für seinen teils sehr rauhen Charakter. Steil, s teinig, ausgewaschen, ein richtig grantiger Trail. Saugeil.

Insgesamt ergibt das heute gesammelte Material sehr wohl die erhoffte, neue Loderhart-Trailtour. Habts guad gmacht, Männer!

Buidl hamma a. Alle Bilder und Clips gibts in HD die nächste Zeit bei Bedarf hier: https://www.dropbox.com/sh/2v0qsbdve9lvtwn/AAAybM0hYufBfOeXiIyc8_v0a?dl=0

Den gps-track findet Ihr hier: https://woidriders.eu/?page_id=5431

Rusel schneefrei? Fast…

THM_DSC01109

Da Flo, da Tom (Neuzugang!) aus Deggendorf und ich hams heut mal wissen wollen: Kann man schon ganz nauf? Ja, kann man 😉 Ab ca. 800m wirds auf den Straßen halt schwierig – aber kein Problem, heute nur ausgebildetes Personal dabei  😀

THM_DSC01107

tatsächlich konnte man so bis über 1000m aufsteigen. Hinterhältig vom Geißriegel war halt, daß dann der Schnee doch noch kam, und zwar dann auf dem Trail 🙁 Aber nur ein bißchen. Also…ging so…

THM_DSC01117

Ab Höhe Einstieg Rohrmünztrail 3er auf ca. 900m gings aber dann fast sofort schneefrei und überraschend gut. Matschig, rutschig und dreckig. So muß das 😉

THM_DSC01121

Hod scho passt! Das zweite Mal rauf und über Haidhof runter war ned so prickelnd. Kann mer sich die nächste Zeit sparen, da haben die Landschafts- und Wegepfleger wieder mal ganze Arbeit geleistet 🙁

Ich hoffe, ich hab den Tom mit unserer kurzen Schneewanderung ned gleich wieder vergrault 😉