Tourbericht Kleiner Arber – Scharebentrail August 2017

Holger&Ich sind heute im Arber(trail)land unterwegs gewesen: Der Abschnitt des Arberkamms vom Kleinen Arber bis zur Schareben istfür Trailbiker ein Mekka, wenn auch mit viel Bergaufschieben zwischendurch – sehr interessante Schlüsselstellen dabei. Bei mir liefs heute nicht (Patzer, Platten, etc.), dafür dieses Mal beim Holger. Sei ihm gegönnt 😉 Von der Scharebenhütte gehts dann 11(!)km auf Singletrail wieder zurück nach Bodenmais – wenn auch mit Zwischenanstieg, so doch auch eine sehr spaßige Angelegenheit. Pünktlich zu Beginn des z.Zt. obligatorischen Sommergewitters wieder an der Klause gewesen – Basst. Holger hat übrigens immer ein gekühltes Bierchen in seinem WoMo dabei, von daher wäre Tourteilnahme schon lohnenswert gewesen….nursosagentun…

Tourbericht Arbertrails 21.05.17

….dieses Mal gibts keine große Story und auch keine Bilder: der 26 Minuten lange (!! Ach Du Sch…!!!) Videoclip liefert Euch bei Bedarf alle nötigen Infos! Viel Spaß beim Zuschauen und nachfahren 😉 Achtung! Diese Großtour ist superlativ, in jeder Hinsicht. Vielen Dank an den Flo R. fürs Mitfahren und Durchhalten 😀

So. Und nun: Bier holen, hinsetzen – dauert länger 😉

Trailscouting Report Arberseewand

THM_DSC01275

„Satz mit X“ triffts wohl am Besten 🙁 Noch ein Fehlschlag betreffs „neuer Trail zum Arbersee“, Schade. What went wrong?

Wir suchten schon länger eine Alternative zur Kletterpartie übers Mittagsplatzl, Teil der (mittlerweile legendären und NEIN ich übertreibe NICHT) „Arber Enduro“, https://woidriders.eu/?page_id=1255. Schönes Platzerl, des Mittagsplatzl, gibts nix. Auch des Wegerl von da runter rüber zum Bretterschachten, alles schön und gut….aber das saulästige Tragen…wir werden ja auch nicht jünger 😉 So wars gedacht: genau vor dem Beginn der 1. Tragepartie geht ein alter Wanderweg, der Arberseewandsteig, wunderbar von da links weg. Soll zwar demnächst (lt. Insider) zumindest periodisch gesperrt werden und somit nicht offiziell in die Tour eingebaut werden können, aber für die Insider wärs allemal „a feine Sach“. Und geht auch gleich los mit flowigen S1, wunderbar!

THM_DSC01292

Wurde dann aber schnell anspruchsvoll, immer noch S2, aber noch machbar

THM_DSC01293

dann stellenweise S3, dann durchgehend bockig, große Stufen, viel liegengelassener Windwurf. Erste Zweifel.

THM_DSC01295

Dann Ende Gelände. Zwar nach der offiziellen Einstufung S4, aber so dermaßen verblockt, daß auch mit Übung keine Linie erkennbar. Zudem übersät mit Windwurf.

THM_DSC01296 THM_DSC01297

Nach ca. zwei Stunden bergabschieben, unterbrochen von laufenden Zwischenanstiegen und Bike über Baumstämme hieven war ich heilfroh, wieder auf dem altbewährten Arberseetrail zu stoßen. Und jetzt reichts auch vorerst, manchmal ist eine Tour halt einfach auch mal gut, so wie sie ist! 😉

paar Pics noch, freilich, eh klar 😉 Achso, Hochfalltrail ohne Fotos. Keine Zeit, es lief heute einfach. saugeil!