Trailscoutingreport Hoher Bogen II

Ein zweites Mal begab ich mich heute auf den Hohen Bogen, einem 1000er Gebirgszug in der Nähe von Cham. Einen Erstbericht sowie zwei kurze, nette Trailtouren findet Ihr hier bereits auf dem Blog (Suchfunktion nutzen!). Heute wollte ich die (erhofften) Trails am Ahornriegel (Nähe Berggasthof/Seilbahn) finden. Wanderwege gibt es da schon. Zumindest behaupten die Schilder das. In der Realität handelt es sich dabei aber leider um Rückewege für den Holzbauern oder Skipisten. Da sind wir definitiv fehl am Platz. Wobei ich mich auch frage, wo für die zahlreichen Turnschuhwanderer hier ein Naturelebnis oder Erholungswert gegeben ist. Ich lasse ein paar Bilder sprechen 😉 nach etwa 200 verschwendeten Runtermetern auf solchen „Wanderwegen“ hab ichs aufgegeben und bin über den Höhenkamm klassisch zum Burgstall rüber. Das ist wiederum bewährtes Trailballern auf soliden S2, da gibts nix zu meckern! Allerdings bleibts dann (als vorläufiges Fazit) bei zwei kurzen Trailtouren, die sich eher für ortsnahe Woidriders lohnen. Ansonsten gibts im Woid klar besseres. Schade.

Trails? Fehlanzeige.

Schon besser 🙂

Mal ein paar Wanderer jagen 😀 tsts…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar