Auf Kontrollfahrt.

habe heute die altbewährte „Wasserfalltour“ Klick unter die Stollen genommen und musste leider feststellen, daß die Nagelsteiner Wasserfälle momentan und nach meiner Einschätzung noch länger nicht fahrbar sind. Umfahren, oder gleich eine andere Tour wählen, ist so eigentlich eher sinnfrei.

…ansonsten aber alles gut! Hirschenstein&Co wie immer top!

Neues vom Hochpröller-Bikepark

Über Jahre hinweg dümpelte das Bikepark-Projekt am Hochpröller Bergrestaurant so vor sich hin. Zwischendurch meinte man schon, das Ding schläft wieder ganz ein. Zudem gabs Vorbehalte, was den Schwierigkeitsgrad anging – zu schwer, die Jumps zu groß. Alles widerlegt, wie das Youtube-Video der Bikepark-Crew zeigt. Drei Lines, von zart bis hart, sind verfügbar. Alles weitere in dem Video, Facts, Daten und Hintergründe ab 7:24 Min.

Gnaxpark auf Facebook: https://www.facebook.com/Gnaxpark/

Gnaxpark auf Instagram: https://www.instagram.com/bikeparkproeller/

 

Neu: Übersichtskarte mit allen Tracks verfügbar

 

Nach langer Recherche und mit freundlicher Unterstützung durch Frank Faulstich(Danke!) kann ich nun endlich auch eine ziemlich nützliche Übersichtskarte der Woidriders-Touren anbieten. Findet Ihr im Drop-Down-Menü unter „Woidtrailtouren“.

 Interessante Woidtouren findet Ihr übrigens auch bei Franks Trail-Kompaß unter: http://www.trail-kompass.de

Lagebericht vom Dreitannenriegel

Zum aktuellen Thema Schneebruch – querliegende Bäume auf den Rusel-Trails vom Winter – gabs die letzten Wochen verschiedene Infos, von „Frei“ bis „kannst vergessen“ war alles dabei 🙂 Habe mir heute auch ein Bild, bzw. mehrere Bilder gemacht. Grund für die unterschiedlichen Infos war wohl offensichtlich, daß es einfach stark schwankt: Bergauf  übers Sauloch – Wanderparkplatz – Teerrampe – Dreitannenriegel, war alles fast durchgehend fahrbar, obwohl es zB im Bereich der Saulochschlucht ganz besonders viele Bäume umgeworfen hat. Downhill übern 3er (direkt ab 3TR, Süd) bis Rohrmünz auch fast frei, ein paar Bäume liegen schon drin, die kleineren hab ich höchstselbst verräumt 😉 Im krassen Unterschied dazu der Abschnitt Hochoberndorf -> Ullrichsberg, könnte man schlichtweg ganz bleiben lassen und auf Teer außen rum fahren, katastrophal, sieht mir schon fast nach absichtlichem Versperren des Wanderwegs aus. Ab Ullrichsberg dann wieder freier Trail, durchgehend fahrbar.

Fazit: MTB-Tour ist mit ein bisserl Geduld gut bis sehr gut machbar, lediglich den oben beschriebenen Abschnitt bis auf weiteres auslassen, das Hochtreten zum Funkturm und anschließendes Baumturnen oder außen rum durchs Gestrüpp wieder runter lohnt nicht wirklich.

Durch die Saulochschlucht würde ich momentan an Werktagen mit spontanen Wegsperrungen rechnen, da liegt noch jede Menge Arbeit fürs Fichtenmoped rum.

Schneelage-Bericht ausm Woid

Ich und der Toby haben uns heute ein aktuelles Bild der Lage vorort gemacht. Wir waren auf dem Hirschenstein und dem Rauhen Kulm, sowohl sonn-, als auch schattseitig. Analog kann man so auch auf andere 1000er Gipfel der Region schließen, denke ich mal.

Einschätzung: Der Restschnee auf den Trails ist – zumindest sonnseitig – schon recht akzeptabel, einzelne Schneefelder ab ca. 900m, ab 1000m noch größer, und Gefahr von nassem Schuhwerk. Schattseitig schon ab 800m problematisch, ab 900m schon große und tiefe Schneefelder. Bleibt auf der Sonnenseite 🙂

Das wirkliche Problem ist aber der starke Schneebruch. Extrem viel querliegende Bäume und Astwerk auf den Trails. In den oberen Lagen richtig lästig, weiter unten wirds besser, teils aber auch noch einige „Spaßbremsen“ auf den Wegen. Bis das ganze Zeugs weggeräumt ist, vergehen sicher noch Wochen. Wer ein Fichtenmoped hat: Attacke 😉

Arber&Co erledigen sich damit m.E. nach bis ca. Anfang Mai. Geduldig sein Ihr müsst 🙂

Neue Rubrik online!

Über die Jahre mit den Woidriders durfte ich immer wieder auch mal mit auf Eure Hometrails „vor der Haustür“. Dabei stellte sich heraus, daß das alles durchaus lohnenswerte Feierabend-Trainingsrunden sind und im Winter zumeist auch noch schneefrei – ideale Reviere für die Zeit, wenn im Woid noch dick Schnee liegt. So hat sich nun mittlerweile einiges an gps-Material angesammelt, daß wir der Community – zusammen mit meinen alten Tourklassikern aus dem Rottal – hiermit zur Verfügung stellen. Unter der Voraussetzung, das die Daten außerhalb des Blog-Abos nicht weitergereicht werden. Wir sind hier ja nicht bei Strava 😉

Die Touren findet Ihr im Hauptmenü:

Viel Spaß beim Nachfahren!

Weihnachtsfeier 2018

….fand auch heuer wieder statt, dieses Mal wieder altbewährt beim „Krähwirt“ über Deggendorf. Leider haben es heuer nicht alle vom Kerntrupp geschafft. Macht nüx, Stimmung war trotzdem bestens! Neben Geschenken und allerlei Fachgesimpel gabs vor allem vor viele gute Vorsätze und Pläne für 2019. Zum Beispiel ein Trailcamp im Fichtelgebirge im späten Frühjahr. Oder und auch und überhaupt, meidowerdsschaun …. 😉

Neben viel Lob und Schulterklopf gabs für mich auch noch ein Geschenk vom Rainer – besten Dank, ich habs wohl verdient 😉 Mit lieben Grüßen an Deine Tochter!

Wir sehen uns dann 2019 fit&vollzählig frühestens zum obligatorischen „Winterbiken 2019“ äs soon äs möglich 🙂 Zu den gestern geplanten Events gibts noch gesondert Detailinfos.

Neues von der LoderHART

Heute auf der Loderhart mal nach dem Rechten gesehen – und gleich mal einen Fehler in der bisherigen „Loderharttrail“-Tour beseitigt. Das Gipfelglück liegt noch etwas höher als bisher angenommen – müsst Ihr Euch nochmal ca. 10 Minuten Schieben antun, die sich aber lohnen! Besserer Ausblick, Schönerer Trailhead. Der Trail über die Loderhart genauso grantig wie eh und je, zudem aktuell einen Haufen Windwurf im Weg – Obacht gem!

Interessierte laden sich bitte erst die korrigierte Version hier runter: LoderHART v2

Aktuelle Schneesituation Loderhart/Rusel/Riegelsattel: auf den Wanderwegen ab 900m letzte Restschneefelder, vernachlässigbar. Geloipte Forststraßen teilw. noch schwierig befahrbar, besser noch meiden. Einschätzung/Prognose für die anderen Woidreviere: Hirschenstein müsste ab nächstem WE wohl schon gehen, Woidhauptkamm könnt Ihr noch vergessen – da wirds Mai (pers. Meinung).

Alternativen zum Angebot der Woidrider….

…gibts nun auch von offizieller Seite. Der Tourismusverband Ostbayern hat nun wohl doch noch uns Trailbiker als Touristen entdeckt. Die neue GPS-Datenbank kann sich sehen lassen und konträr zu früheren, langweiligen Forststraßenrunden gibts nun auch traillastiges; durchaus empfehlenswertes dabei – sei allen empfohlen, die keinen Zugriff auf unsere Datenbank haben. Freilich fehlen auf der official-site die hmmm…..speziellen Sachen….ähem….aber mei, für den schönen MTB-Urlaub oder -tag reicht das Angebot allemal! Auch sonst hat die website ordentlich einen drauf gelegt, reinschauen lohnt sich!

Link zum neuen Tourenportal

Weihnachtsfeier 2017 beim Schober Otto

Spaßig! Und Geschenke! Und Curry-Wurscht! Und auch das eine oder andere alkoholische Getränk, ähem…hüstel…. Jedenfalls: Sooo viele Woidriders kamen dieses Mal zu unserer 2. Weihnachtsfeier (von rechts vorne unten, der mitm Schlafzimmer-Blick bis links vorne unten, der Pseudo-Nikolaus mit Brille): Jack/Richard, Johannes, Florian I, Andy, Marco, Matze, Rainer, Paule (Woidrider honoris causa), Robert, Special Guests Petra&Tamara, Florian II, und da Nikolaus 😉

Herzlichen Dank an alle, hat mich narrisch gfreit!! Ganz besonderen Dank  nochmals an die Schardts, denen ihre Überraschung(en) mehr als gelungen sind – und auch Eure anerkennenden Worte für meine „Mühen“ mit Euch kamen bei mir an und bleiben im Kopf; ich werds nicht vergessen.

„Ausgezeichnet“ wurde:

  • der Robert, für sein besonderes Engagement. Völlig verdient, keine Frage.
  • …und ich wurde ebenfalls mit einem besonders schönen Expemplar Kopfsteinpflaster und Radlschrott bedacht.Ist das nun Kunst, oder kann das weg? to be discussed – für mich eine äußerst amüsante Kombination aus Witz&ehrlicher Anerkennung, deswegen bekommt mein Pokal einen Ehrenplatz. Auf 2018! Euch allen ein frohes Fest und kimmts guat umme! Sascha@woidriders

(und nächstes Jahr eine ordentliche Kamera mitnehmen, die teils grottigen Fotos bitte ich zu verschuldigen, danke)